• Slide 1

    Forschen für eine bessere Gesundheit von morgen

Nationale Datenbank für die Fuchsbandwurmerkrankung

Das Universitätsklinikum etabliert im Rahmen eines durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projektes eine nationale Datenbank für die Fuchsbandwurmerkrankung. Ziel der Arbeit ist die Schaffung einer Plattform zur Lösung bislang ungelöster wissenschaftlicher Fragestellung zur Diagnostik, Behandlung und Versorgung der Fuchsbandwurmerkrankung. Viele Fragestellungen konnten bislang aufgrund fehlender bzw. unzureichender Strukturen nicht beantwortet werden.

Das Universitätsklinikum Ulm versucht mit Ihren nationalen und internationalen Kooperationspartnern und Experten dieser Verantwortung entsprechend dem Aktionsplan für seltene Erkrankungen der Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland gerecht zu werden und diese Lücke im System zu schließen. Um diese Lücke zu schließen sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen.

  • Sie haben im Rahmen Ihrer ärztlichen Tätigkeit eine Fuchsbandwurmerkrankung diagnostiziert?
  • Sie wollen als Fuchsbandwurm-Patient zur Verbesserung der Gesundheit aller Menschen mit der Fuchsbandwurmerkrankung beitragen?
  • Bei Ihnen wurde der Verdacht einer Fuchsbandwurmerkrankung gestellt?

Wir freuen uns auf Ihre Mithilfe und beantworten Ihnen gerne Fragen zur nationalen Datenbank für die Fuchsbandwurmerkrankung!

Ansprechpartner:
Dr. Julian Schmidberger
Universitätsklinikum Ulm
Klinik für Innere Medizin I
Albert-Einstein-Allee 23
89081 Ulm

Tel.: 0731-500-44627
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gefördert durch die
Zur Webseite der DFG gehen